Veranstaltungsvorschau

Auxilium präsentiert das ganze Jahr über interessante Themen; vorgestellt von fachlich qualifizierten ReferentInnen

„Hospiz im Dialog“ ist die AUXILIUM Veranstaltungsreihe mit der wir die interessierte Öffentlichkeit ansprechen – also Sie. Auch wenn Sie einfach mal das Thema ein wenig näher kennenlernen möchten, hier finden Sie die unverbindliche Möglichkeit.
Die Vortragsveranstaltungen bieten Gelegenheiten sich über die Breite der Themen rund um die Hospizbewegung zu informieren, aber auch ein Forum zum inhaltlichen und persönlichen Austausch.

Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.
Wo: Geschäftsstelle Luisenstraße 26 (1. Stock), 65185 Wiesbaden
Wann: Beginn: 19.30 Uhr – Ende gegen 21.00 Uhr - Eine Anmeldung ist nicht erforderlich  - der ist Eintritt frei – Spenden sind willkommen!
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Hier können Sie die Themen und Termine von „Hospiz im Dialog“ 2020 als PDF-Druckversion herunterladen.

Außerhalb dieser Vortragsreihe gibt es noch weitere Veranstaltungen. Im Folgenden finden Sie eine chronologische Übersicht ALLER Termine. 
Montag, 27.01.2020

Hospiz im Dialog-MUSE e.V. Muslimische Seelsorge Wiesbaden stellt sich vor

Vortragsabend aus der Reihe "Hospiz im Dialog", am Montag, 27. Januar 2020, 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Zwei Referentinnen von MUSE e.V. berichten über den seit 2008 bestehenden transkulturellen religionssensiblen Verein der muttersprachlich begleitet.  

Die Veranstaltung findet in der Geschäftsstelle von Auxilium statt - Luisenstraße 26 in 65185 Wiesbaden. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei - Spenden sind erwünscht

 

Sonntag, 02.02.2020

Trauer in Bewegung am Sonntag

Trauer in Bewegung findet im Februar am Sonntag, 2. Februar 2020 von 14:30 - 17:00 Uhr statt.

Den Weg des Trauerns geht jeder Mensch auf eigene Art und Weise. Während dieses sonntäglichen Spaziergangs können Sie sich in Ihrem Tempo auf den Weg begeben. Sie können sich im Gespräch miteinander austauschen oder auch schweigend den persönlichen Gefühlen und Gedanken folgen und dabei den tragenden Boden unter den Füßen erspüren. Der Spaziergang dauert ca. 1 Stunde, anschließend ist die Einkehr in ein Café geplant.
Treffpunkt ist die Enhaltestelle der Buslinie 1 im Wiesbadener Nerotal. Dieses Angebot wird von zwei qualifizierten Fachkräften begleitet.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist bis auf den Cafébesuch kostenfrei. Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

 

Donnerstag, 06.02.2020

Trauer Café im Kirchenfenster Schwalbe6

Zusammen mit dem Netzwerk Trauer in Wiesbaden findet am Donnerstag, 6. Februar 2020 von 16:00 - 18:00 Uhr im Kirchenfenster Schwalbe6 ein Treffen für Trauernde statt. Hier haben Menschen, die mit ihrer Trauer nicht alleine bleiben möchten die Möglichkeit, sich auszutauschen. Eine qualifizierte Fachkraft wird das Treffen begleiten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Mittwoch, 26.02.2020

Hospiz im Dialog-Umgang mit Sterbefasten

Vortragsabend aus der Reihe "Hospiz im Dialog", am Mittwoch, 26.02. 2020, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr im Roncalli Haus.

Christiane zur Nieden, Heilpraktikerin der Psychotherapie sowie Trauer- und Sterbebegleiterin referiert gemeinsam mit ihrem Mann und Arzt für Allgemein- und Palliativmedizin, Hans-Christiph zur Nieden, über das Thema "Selbstbestimmung bis zum Schluss? Neuere Begleitungen aus der Praxis".  

Die Veranstaltung findet im Roncalli-Haus Wiesbaden statt - Friedrichstr. 26 in 65185 Wiesbaden. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei - Spenden sind erwünscht

 

Sonntag, 01.03.2020

Trauer in Bewegung am Sonntag

Trauer in Bewegung findet im März am Sonntag, 1. März 2020 von 14:30 - 17:00 Uhr statt.

Den Weg des Trauerns geht jeder Mensch auf eigene Art und Weise. Während dieses sonntäglichen Spaziergangs können Sie sich in Ihrem Tempo auf den Weg begeben. Sie können sich im Gespräch miteinander austauschen oder auch schweigend den persönlichen Gefühlen und Gedanken folgen und dabei den tragenden Boden unter den Füßen erspüren. Der Spaziergang dauert ca. 1 Stunde, anschließend ist die Einkehr in ein Café geplant.
Treffpunkt ist die Enhaltestelle der Buslinie 1 im Wiesbadener Nerotal. Dieses Angebot wird von zwei qualifizierten Fachkräften begleitet.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist bis auf den Cafébesuch kostenfrei. Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

 

Donnerstag, 05.03.2020

Trauer Café im Kirchenfenster Schwalbe6

Zusammen mit dem Netzwerk Trauer in Wiesbaden findet am Donnerstag, 5. März 2020 von 16:00 - 18:00 Uhr im Kirchenfenster Schwalbe6 ein Treffen für Trauernde statt. Hier haben Menschen, die mit ihrer Trauer nicht alleine bleiben möchten die Möglichkeit, sich auszutauschen. Eine qualifizierte Fachkraft wird das Treffen begleiten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Samstag, 21.03.2020

24. Wiesbadener Hospiztag

Das diesjährige Thema zum 24. Wiesbadener Hospiztag lautet:
SINNFRAGEN. Wofür lohnt es sich zu leben?
Prof. Dr. Tatjana Schnell und Prof. Dr. Wilhelm Schmid erörtern was Sinn ist und was sich im eigenen Leben dafür tun lässt.

Die Veranstaltung findet statt am Samstag, 21. März 2020 von 9:30 - ca. 13.30 Uhr im Festsaal des Roncalli-Hauses.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei - Spenden sind erwünscht.

 

Donnerstag, 26.03.2020

"Sonderangebot" für trauernde Menschen - Museumsbesuch

Diese Angebote richten sich an Trauernde, die zwar schon oft hören mussten: "Das Leben geht weiter...", doch wie kann das - noch dazu allein - möglich werden? Fachlich begleitet besteht bei den "Sonderangeboten" zum einen die Gelegenheit, Menschen kennen zu lernen, die aus eigener Erfahrung wissen, was Trauer bedeutet. Zum anderen bieten sie die Chance, in das "weitergehende" Leben neben der Trauer auf unterschiedliche Weise hinein zu schnuppern, es auszuloten oder auch sich neu einzulassen.

Am Donnerstag, 26. März 2020 treffen wir uns im Landesmuseum Wiesbaden. Wir nehmen an einer Führung zur Ausstellung von Ferdinand W. Neess "Jugendstil" teil. Anschließend besteht der Austausch im Café Jawlensky. Treffpunkt für diese Veranstaltung ist um 16.45 Uhr im Foyer des Museums.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Kosten entstehen durch Fahrpreise, Eintritt und Verköstigung. Diese Angebote werden von zwei qualifizieren Fachkräften begleitet.

Weitere Details zu diesem Sonderangebot entnehmen Sie bitte zeitnah auf unserer Homepage.

 

Montag, 30.03.2020

Hospiz im Dialog-Engel für Andere - Auf Rafaels Spuren

Vortragsabend aus der Reihe "Hospiz im Dialog", am Montag, 30. März 2020, 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Die ehemalige ZDF Redakteurin und Buchautorin Edeltraud von Kalckreuth ist bei Auxilium zu Gast und beschäftigt sich damit, wie wir füreinander das sein können, auf leichten und schwierigen Wegstrecken des Lebens. 

Die Veranstaltung findet in der Geschäftsstelle von Auxilium statt - Luisenstraße 26 in 65185 Wiesbaden. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei - Spenden sind erwünscht

 

Donnerstag, 02.04.2020

Trauer Café im Kirchenfenster Schwalbe6

Zusammen mit dem Netzwerk Trauer in Wiesbaden findet am Donnerstag, 2. April 2020 von 16:00 - 18:00 Uhr im Kirchenfenster Schwalbe6 ein Treffen für Trauernde statt. Hier haben Menschen, die mit ihrer Trauer nicht alleine bleiben möchten die Möglichkeit, sich auszutauschen. Eine qualifizierte Fachkraft wird das Treffen begleiten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Sonntag, 05.04.2020

Trauer in Bewegung am Sonntag

Trauer in Bewegung findet im April am Sonntag, 5. April 2020 von 14:30 - 17:00 Uhr statt.

Den Weg des Trauerns geht jeder Mensch auf eigene Art und Weise. Während dieses sonntäglichen Spaziergangs können Sie sich in Ihrem Tempo auf den Weg begeben. Sie können sich im Gespräch miteinander austauschen oder auch schweigend den persönlichen Gefühlen und Gedanken folgen und dabei den tragenden Boden unter den Füßen erspüren. Der Spaziergang dauert ca. 1 Stunde, anschließend ist die Einkehr in ein Café geplant.
Treffpunkt ist die Enhaltestelle der Buslinie 1 im Wiesbadener Nerotal. Dieses Angebot wird von zwei qualifizierten Fachkräften begleitet.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist bis auf den Cafébesuch kostenfrei. Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. 

Samstag, 25.04.2020

Wochenend Workshop für trauernde Menschen "Schreibend dem Trauerherz begegnen"

Viele Trauernde tragen sich in ihrem Schmerz mit der Sorge, die Erinnerung an den geliebten verstorbenen Menschen könnte mit der Zeit verblassen. In diesem 2-tägigen Workshop wollen wir der "Bleibe" im Herzen durch das geschriebene Wort einen Rahmen geben.
Schreiben hilft uns, Herz und Sinne zu erforschen und Worte für das Unaussprechliche zu finden. Es bietet uns die Möglichkeit wertvolle Erinnerungen und Geschichten wieder lebendig werden zu lassen und den Schatz der inneren Bilder, die uns zum Lächeln bringen, zu heben.

Für diesen Workshop konnte Auxilium die Unterstützung von Angelica Schönherz, Komponistin, Leiterin von Schreibseminaren, Poesietherapeutin, gewinnen sowie Bianca Ferse, Hospiz- und Trauerbegleiterin, Leiterin des Bereichs Trauerarbeit bei Auxilium.

Der Wochenendworkshop findet statt am 25.04. - 26.04.2020 von 10.00 - 14.00 Uhr.
Veranstaltungsort: Hospizverein Auxilium e.V., Luisenstr. 26, 65185 Wiesbaden. Seminargebühr € 50,00. Anmeldung bis zum 9.4.2020 erbeten - T. 0611-408080.

Weitere Details zu diesem Sonderangebot entnehmen Sie bitte zeitnah auf unserer Homepage.

 

Montag, 27.04.2020

Hospiz im Dialog-Kriegskinder und Kriegsenkel-Lange Schatten einer traumatisierten Zeit

Vortragsabend aus der Reihe "Hospiz im Dialog", am Montag, 27. April 2020, 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Wir führen an diesem Abend eine interaktive Diskussion zu den Erlebnissen aus der Zeit des 2. Weltkrieges. Die Leitung hat Linda Herrmann-Wohlfahrt, ev. Klinikseelsorgerin und Koordinatorin des Hospizvereins Bergstraße. 

Die Veranstaltung findet in der Geschäftsstelle von Auxilium statt - Luisenstraße 26 in 65185 Wiesbaden. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei - Spenden sind erwünscht

 

Donnerstag, 30.04.2020

Informationsabend - Wenn sich das Leben dem Ende nähert

Informationsabend zur Ausbildung zur ehrenamtlichen Hospizbegleitung, am Montag, 30. April 2020, 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Hospizliche Begleitung - was heißt das? Wie sieht eine qualifizierte Vorbereitung dafür aus?
Edith Ammann und Michael Strauß vom Hospizverein Auxilium informieren an diesem Abend über die Ausbildung zur ehrenamtlichen Hospizbegleitung.

Die Veranstaltung findet in der Geschäftsstelle von Auxilium statt - Luisenstraße 26 in 65185 Wiesbaden. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Sonntag, 03.05.2020

Trauer in Bewegung am Sonntag

Trauer in Bewegung findet im Mai am Sonntag, 3. Mai 2020 von 14:30 - 17:00 Uhr statt.

Den Weg des Trauerns geht jeder Mensch auf eigene Art und Weise. Während dieses sonntäglichen Spaziergangs können Sie sich in Ihrem Tempo auf den Weg begeben. Sie können sich im Gespräch miteinander austauschen oder auch schweigend den persönlichen Gefühlen und Gedanken folgen und dabei den tragenden Boden unter den Füßen erspüren. Der Spaziergang dauert ca. 1 Stunde, anschließend ist die Einkehr in ein Café geplant.
Treffpunkt ist die Enhaltestelle der Buslinie 1 im Wiesbadener Nerotal. Dieses Angebot wird von zwei qualifizierten Fachkräften begleitet.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist bis auf den Cafébesuch kostenfrei. Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

 

Donnerstag, 07.05.2020

Trauer Café im Kirchenfenster Schwalbe6

Zusammen mit dem Netzwerk Trauer in Wiesbaden findet am Donnerstag, 7. Mai 2020 von 16:00 - 18:00 Uhr im Kirchenfenster Schwalbe6 ein Treffen für Trauernde statt. Hier haben Menschen, die mit ihrer Trauer nicht alleine bleiben möchten die Möglichkeit, sich auszutauschen. Eine qualifizierte Fachkraft wird das Treffen begleiten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Montag, 25.05.2020

Hospiz im Dialog-Entlastung für pflegende Zugehörige - aber wie?

Vortragsabend aus der Reihe "Hospiz im Dialog", am Montag, 25. Mai 2020, 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Ursula Langer vom Wiesbadener Amt f. soziale Arbeit - Abteilung Altenarbeit - wird uns aufzeigen, welche Möglichkeiten der Unterstützung und Entlastung es in der Betreuung gibt.

Die Veranstaltung findet in der Geschäftsstelle von Auxilium statt - Luisenstraße 26 in 65185 Wiesbaden. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei - Spenden sind erwünscht

 

Donnerstag, 04.06.2020

Trauer Café im Kirchenfenster Schwalbe6

Zusammen mit dem Netzwerk Trauer in Wiesbaden findet am Donnerstag, 4. Juni 2020 von 16:00 - 18:00 Uhr im Kirchenfenster Schwalbe6 ein Treffen für Trauernde statt. Hier haben Menschen, die mit ihrer Trauer nicht alleine bleiben möchten die Möglichkeit, sich auszutauschen. Eine qualifizierte Fachkraft wird das Treffen begleiten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Donnerstag, 18.06.2020

"Sonderangebot" für trauernde Menschen - Stadtführung Wiesbaden

Diese Angebote richten sich an Trauernde, die zwar schon oft hören mussten: "Das Leben geht weiter...", doch wie kann das - noch dazu allein - möglich werden? Fachlich begleitet besteht bei den "Sonderangeboten" zum einen die Gelegenheit, Menschen kennen zu lernen, die aus eigener Erfahrung wissen, was Trauer bedeutet. Zum anderen bieten sie die Chance, in das "weitergehende" Leben neben der Trauer auf unterschiedliche Weise hinein zu schnuppern, es auszuloten oder auch sich neu einzulassen.

Am Donnerstag, 18. Juni 2020 treffen wir uns um 17 Uhr an der Touristeninformation Wiesbaden, Marktplatz 1. Wir nehmen an einer Stadtführung "Jugendstil im Wiesbadener Stadtbild" teil. Anschließend besteht der Austausch im Ratskeller "Der Andechser". Die Führung leitet Albrecht von Piechowski.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Kosten entstehen durch Fahrpreise, Eintritt und Verköstigung. Diese Angebote werden von zwei qualifizieren Fachkräften begleitet.

Weitere Details zu diesem Sonderangebot entnehmen Sie bitte zeitnah auf unserer Homepage.

 

Montag, 29.06.2020

Hospiz im Dialog-Fragen nach dem Sinn

Vortragsabend aus der Reihe "Hospiz im Dialog", am Montag, 29. Juni 2020, 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Was Menschen in der letzten Lebensphase häufig bewegt und wie wir sie dabei begleiten können. Darüber referiert die Psychologin und ehrenamtliche Hospizbegleiterin Carmen Kloft an diesem Abend. 

Die Veranstaltung findet in der Geschäftsstelle von Auxilium statt - Luisenstraße 26 in 65185 Wiesbaden. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei - Spenden sind erwünscht

 

Donnerstag, 24.09.2020

Informationsabend "Qualifizierung zur ehrenamtlichen Hospizbegleitung"

Da sein für ein Leben in Würde bis zuletzt
Der ambulante Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V. bietet die Qualifizierung zur ehrenamtlichen Hospizbegleitung an.

Ein Informationsabend für das Jahresseminar findet am
Donnerstag, 24. September 2020 um 19.00 Uhr, im Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V., Luisenstraße 26, in Wiesbaden statt.

In der Fürsorge für  schwersterkrankte, sterbende Menschen und ihre Angehörigen ist der ehrenamtliche Dienst der Hospizbegleiterinnen und -begleiter ein elementarer Beitrag, um den betroffenen Menschen ein gutes Leben bis zuletzt in ihrem Zuhause zu ermöglichen.

Ziel der Qualifizierung ist, die Auseinandersetzung und Reflexion mit der eigentlichen Endlichkeit. Der Umgang mit dem Leid der Anderen, die Befähigung zur Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung und der Erhalt des bürgerschaftlichen, hospizlichen Engagements.  
In Seminarabenden und Wochenend­veranstaltungen werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Sterben und Tod als Teil des Lebens auseinandersetzen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Sensibilisierung für die Lebenssituation und die Bedürfnisse schwerstkranker und sterbender Menschen und die Einführung in die Aufgaben der hospizlichen Begleitung.
Auxilium möchte Menschen gewinnen, die sich als ehrenamtliche Hospizbegleiterin und Hospizbegleiter engagieren möchten.

An diesem Abend treffen Sie die Team- und Ausbildungsleitung von Auxilium. Sie wird Ihnen das Seminarprogramm vorstellen und gerne all Ihre Fragen hierzu beantworten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
Telefon: 0611 (40 80 80)  oder  eMail: info@hospizverein-auxilium.de